TTC Header top

Blick zurück & voraus: Herren I & II

Herren I sichern Klasse nach schwieriger Rückserie/ Herren II souverän und verlustpunktfrei

(28.7.) Im zweiten Teil des Rück- und Ausblicks beleuchten wir die Teams der ersten und zweiten Herrenmannschaft. Während sich die Herren I nach einem schwierigen Jahresbeginn auch kommende Runde in der Landesliga aufschlagen dürfen, legte die Reserve eine blitzsaubere Saison auf das Parkett. Neben dem völlig ungefährdeten Aufstieg in die Bezirksklasse steht zu dem der Pokalsieg im C-Wettbewerb. Der Saisonabbruch brachte das Team somit um das Saisonhighlight mit der südbadischen Pokalenrunde.

Herren I:
Rückblick auf 2019/ 20
Nach der starken Spielzeit 2018/19, die man auf dem dritten Tabellenplatz beenden konnte, veränderte sich die Zusammensetzung zur letzten Saison geringfügig. Für Franz kam Neuzugang Oleksiy in die Mannschaft, der aus der B-Klasse wechselnd kaum Eingewöhnungszeit benötigte. Die Vorrunde verlief hierbei außerordentlich gut, da nach sechs Spielen lediglich die Punkteteilung beim SV Eichsel II stand und u.a. Aufstiegskandidat TTSV Kenzingen nach einem knappen Finish in deren Halle vor vielen Zuschauern mit 9:7 bezwungen werden konnte. Mit der Niederlage in Weisweil riss jedoch der Faden und bereits im letzten Spiel des Jahres 2019 hatte man die herausfordernde Aufgabe die Glunk-Brüder, aufgrund derer beruflichen Situation ersetzen zu müssen. Diese Hypothek musste das Sextett auch in den vier ausgetragenen Spielen der Rückserie verkraften, die punktlos verliefen. Daher steht am Ende das sukzessive Abrutschen in der Tabelle, so dass die Corona-Pause hierbei noch schlimmeres verhindert haben dürfte. Niklas & Florian kamen hierbei in den letzten Partien zu Einsätzen in der Landesliga. Schlussendlich steht ein siebter Rang, der primär den Ausfällen von Spitzenspieler Adrian und Philipp zuzuordnen ist. Mit dem Duo an Bord zeigte sich die Mannschaft äußerst konkurrenzfähig.

Bilanzen:
Fast schon naturgemäß nistete sich Adrian mit seiner 15:1 Bilanz ganz vorne in der Riege der Einzelspieler ein. Da in der Rückserie keine weiteren Einsätzen dazu gekommen sind, steht er mit seiner Statistik schlussendlich auf dem vierten Rang der Landesliga. Nach der ersten Halbserie thronte er noch von ganz oben. Mit einer leicht positiven Bilanz von 11:10 kam Horst als 13. in das Ziel. Neben Oleksiy, der im mittleren und hinteren Paarkreuz aufschlug, überzeugte vor allem auch Philipp (11:3) mit einer hoch positiven Bilanz. Michael und Frank sammelten mehr Niederlagen als Siege und ordneten sich im hinteren Mittelfeld ein. Die Achillesferse war hin und wieder die Doppelbilanz. Da Adrian/ Philipp nicht an ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen konnten, kristallisierten sich die ersten Vergleiche im Gesamtspiel unverhofft oft als Hindernis für noch bessere Resultate heraus.

Ausblick auf 2020/ 21
Nachdem Niklas und Florian in der Rückrunde bereits zu einigen Einsätzen gekommen sind, dürfen sich die beiden Nachwuchstalente nach einer starken Spielzeit in der A-Klasse in der kommenden Runde als Stammspieler in der Landesliga versuchen. Gemeinsam mit ihrem Mentor Franz wird das Duo somit intern aufsteigen. Neben dem Abgang von Adrian rückt Frank aus dem Sextett heraus und schlägt zukünftig im vorderen Paarkreuz der Bezirksklasse auf. Zwar ist Niklas nominell bei der Reserve gemeldet, jedoch wird er nahezu ausschließlich bei den Herren I aufschlagen. Philipp wird bis zur Rückserie kürzer treten und seine Meldung sorgt dafür, dass Frank somit weiterhin als Ersatzspieler in der Landesliga spielberechtigt ist. Ergänzt wird die Formation durch Horst, Michael und Oleksiy. Die Mannschaft steht somit vor einer etwas ungewissen Runde und wird zu Beginn erst zusammenwachsen müssen. Die Mischung aus Erfahrung jugendlichem Elan birgt jedoch viel Potenzial und somit dürfte das Saisonziel darin liegen in der kommenden Saison in einer der drei Landesklassen aufzuschlagen. Vor der Mammutsaison mit 22 (!) Ligaspielen geht es somit darum zwischen Rang 4 & 9 in das Ziel zu kommen.

Team: Horst, Michael, Franz, (Philipp), Oleksiy, Florian, Niklas


Herren II:
Rückblick auf 2019/ 20
Mit Franz als erfahrenem Mentor für die beiden Jungspunde Niklas und Florian veränderte sich das Gesicht der Mannschaft merklich zur Vorsaison. Zudem meldete sich Berthold wieder zurück und ließ seine langwierigen gesundheitlichen Probleme weitgehend hinter sich. Zudem gehörten Marian, Ralf und Fabian zur Stammbesetzung. Mit der Favoritenrolle im Gepäck spielte das Team vom Start weg eine überzeugende Runde und kam nur selten in Gefahr Punkte abgeben zu müssen. Zu Beginn behielt man im Derby gegen den SV Waldkirch knapp mit 9-7 die Oberhand, während die restlichen Partien in der Hinserie z.T. sehr deutlich gewonnen wurden. Mit fünf Zählern Vorsprung vor dem TTC Endingen II, die 9:3 besiegt wurden, ging es in das Jahr 2020. In der verkürzten zweiten Saisonhälfte gab es mit dem Auswärtsspiel bei der TUS Teningen II auch einen engeren Vergleich. Ohne Franz und Ralf siegte die Reserve dennoch knapp mit 9:6. Die übrigen Vergleiche dominierte man sehr deutlich und so hatte die Mannschaft beim Abbruch der Saison die herausragende Bilanz von 32:0 stehen. Der Aufstieg war zu keiner Zeit gefährdet und der verdiente Lohn für die souveräne Runde. Gekrönt wurde die Spielzeit durch den Pokalsieg im C-Wettbewerb. Marian, Niklas und Florian siegten Mitte Dezember bei der Finalrunde und bezwangen im Endspiel den PTSV Jahn Freiburg mit 4:2.

Bilanzen:
Durch die makellose Bilanz als Mannschaft liegen naturgemäß auch einige Akteure der Reserve ganz vorne in der Rangliste der Einzelbilanzen. Sowohl Berthold als auch Niklas kamen gänzlich ohne (!) Niederlage aus und spielten mit jeweils 19:0 eine perfekte Bilanz. Insbesondere das Nachwuchstalent wusste hierbei zu überzeugen, da er doch in der zweiten Saisonhälfte im vorderen Paarkreuz aufschlug. Franz dominierte seine Gegenüber weitgehend und kam zu einer 21:3 Wertung. Ebenfalls hoch positiv spielte Florian mit 14:2, der zur Rückrunde in die Mitte rückte. Auch Ralf (8:3), Marian (10:6) und Fabian (13:5) kamen zu positiven Spielverhältnissen. Fabian steigerte sich hierbei nach einer schwächeren Hinserie. In der Ligawertung bedeutete dieses Bild Franz auf der ersten Position, sowie Niklas (3.), Berthold (9.), Marian (18.), Ralf (23.) & Florian (24.) ebenfalls in den Top 25. Die beiden Youngster Niklas/ Florian stellten mit einer 13:2 Bilanz zudem das beste Doppel der Liga. Franz/ Berthold (9:1) auf Rang 7 und Marian/ Fabian (8:2) auf Position 10 waren zudem unter den beiden Paarungen.

Ausblick auf 2020/ 21
Neuland bestreitet die Mannschaft mit der neuen Spielklasse, die im ein oder anderen Jahr zuvor nur knapp verpasst wurde. Nach dem starken Abschneiden in der letzten Spielzeit geht es nun darum sich möglichst schnell an das höhere Niveau zu gewöhnen. Aufgrund der starken Leistungen im Vorjahr dürfte das Sextett auch in der kommenden Runde ein gehöriges Wörtchen mitreden, da sich die Personallage alles andere als verschlechtert hat. Zwar gibt man mit Franz, Florian und faktisch Niklas drei Akteure an die Erste ab, jedoch stoßen mit Frank und Stefan zwei spielstarke Akteure dazu. Im Gespann mit Berthold, Ralf, Marian und Fabian dürfte man durch die gegebene Leistungsdichte mit den hinteren Rängen nichts zu tun haben. Neuzugang Stefan dürfte die Mannschaft im mittleren Paarkreuz zusätzlich stabilisieren. Das primäre Ziel ist es sich durch gute Leistungen im vorderen Mittelfeld zu etablieren und eine sorgenfreie Saison zu absolvieren.

Team: Frank, (Niklas), Berthold, Ralf, Stefan, Marian, Fabian

 


 ARCHIV: NEWS »


 

 

 

TTC rechts 1

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung der TTC Suggental-Website. Mit der Nutzung der Seite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.